Die 5 besten Geräte im Test

Beko WMB 71643 PTE – Der Testsieger

Beko WMB 71643 PTEDer Hersteller Beko präsentiert mit der WMB 71643 PTE eine tierfreundliche Waschmaschine mit grünem Herzen. Denn das Modell hält nicht nur die Stromkosten gering, sondern verfügt über eine innovative Funktion zur Entfernung von Tierhaaren aus Kleidung und Wäsche. Ein sauberer Haushalt ist somit garantiert, ebenso wie eine möglichst niedrige Stromrechnung.

  • Kundenbewertung: Das Modell erzielt 4,5 von 5 Punkten.
  • Vorteile: niedriger Stromverbrauch, leiser Betrieb, viele Programme und Funktionen.
  • Nachteile: unzureichende Schleuderleistung.
  • Weitere Testberichte: Testmagazin erteilt in der Ausgabe 09/2011 das Testurteil „gut“ (1,9).

Beko WML 15106 NEBeko WML 15106 NE

Die Beko Waschmaschine 15106 NE ist ein kompaktes Modell, das mit 5 Kilo Fassungsvermögen ideale Verwendung in kleinen Haushalten findet. Die zur Verfügung stehenden Programme sind übersichtlich und die Bedienung fällt daher denkbar leicht. Auch der niedrige Stromverbrauch überzeugt sowie das Waschergebnis.

  • Kundenbewertung: Kunden bewerten das Modell mit 4,2 von 5 Punkten.
  • Vorteile: effizienter Betrieb, übersichtliche Programmauswahl, simple Bedienung.
  • Nachteile: feuchte Wäsche trotz Schleudergang.
  • Weitere Testberichte: Testsieger vergibt die Note „gut“ (1,6) und bewertet das Modell mit 89 von 100 Punkten.

Siemens iQ300 WM 14E425 (weiterer Favorit im Testbericht)

Siemens iQ300 WM14E425-01Die Vielfalt an Waschprogrammen garantiert bei der Siemens 14E425, den Waschgang optimal auf die Pflegeeigenschaften der Kleidung anpassen zu können. Hier kann von einem Kurzprogramm aber auch intensiver Pflege profitiert werden. Auch die Nachlegefunktion ist im Alltag enorm praktisch. Gleiches gilt natürlich für die effiziente Arbeitsweise des A+++ Modells.

  • Kundenbewertung: Die Maschine erhält 4,4 von 5 Punkten.
  • Vorteile: Viele Programme und Funktionen, effizient im Betrieb.
  • Nachteile: recht lauter Schleudergang.
  • Weitere Testberichte: Testsieger vergibt die Testnote „gut“ (2,1) und erteilt 79 von 100 Punkten.

Bauknecht WA Plus 634

Bauknecht WA PLUS 634-01Bauknecht legt mit dem WA Plus 634 Modell den Fokus auf energiesparendes Waschen und ermöglicht, Strom- und Wasserverbrauch beliebig zu reduzieren. Auch der Bedienkomfort ist bei dieser Waschmaschine denkbar hoch, die über zahlreiche individuelle Waschprogramme verfügt.

  • Kundenbewertung: Die Waschmaschine erhält 4,3 von 5 Punkten.
  • Vorteile: energieeffizientes Waschen, Bedienkomfort.
  • Nachteile: laut im Betrieb, einfache Verarbeitung.
  • Weitere Testberichte: Testsieger bewertet das Modell in der Ausgabe 10/2013 mit der Testnote „gut“ (2,2).

Gorenje WA 7900

Gorenje WA 7900-01Die Gorenje WA 7900 zählt zu einem der leistesten Modelle am Markt. Die Waschmaschine besticht außerdem durch die hohe Energieeffizienzklasse von A+++ und die umfangreiche Auswahl individueller Waschprogramme. Darunter auch eine Variante, um die Maschine möglichst geräuscharm arbeiten zu lassen.

  • Kundenbewertung: Die Maschine erhält 4,7 von 5 Punkten.
  • Vorteile: leise im Betrieb, sparsam, vielfältige Programme.
  • Nachteile: Schleuderleistung optimierbar.
  • Weitere Testberichte: Testsieger vergibt in der Ausgabe 07/2014 die Testnote „gut“ (1,9).

Vergleichstabelle

ModellBeko WMB 71643
tbl-Beko WMB 71643 PTE
Beko WML 15106
tbl-Beko WML 15106 NE
Siemens iQ300 WM14E425
tbl-Siemens iQ300 WM14E425-01
Bauknecht WA PLUS 634
tbl-Bauknecht WA PLUS 634-01
Gorenje WA 7900
tbl-Gorenje WA 7900-01
Trommel (kg)75767
Jahresverbrauch (Strom)171168165147166
Jahresverbrauch (Wasser)902099001068692729960
Lautstärke5762575758
EnergieeffizienzA+++A+A+++A+++A+++
TürFrontladerFrontladerFrontladerFrontladerFrontlader
Testbewertung1.41.51.72.12.5
Preis

Welche Waschmaschinen-Typen gibt es?

Einbauwaschmaschine:

Einbauwaschmaschinen werden, wie der Name schon sagt, fest in vorhandenen Möbeln verbaut und können so optimal in die bestehende Wohnsituation eingefügt werden.

Besonders, wenn kein separater Wasch-/ Kellerraum zur Verfügung steht, kann ein Einbaugerät eine gute Alternative zu einer freistehenden Waschmaschine sein. Auch aus ästhetischen Gründen greifen viele Käufer zur Einbauwaschmaschine, da sie unauffällig hinter einer Schranktür platziert werden kann und somit quasi unsichtbar wird.

Der Markt bietet viele verschiedene Geräte unterschiedlicher Spezifikationen, sodass für jeden Interessenten etwas dabei sein sollte. Dabei müssen die Möbel, in die das Gerät eingebaut werden soll, bezüglich ihrer Maße berücksichtigt werden.

Vorteile:

  • Bessere Integration in vorhandene Wohnsituation
  • Designvorteil durch unauffällige Platzierung in Schränken

Nachteile:

  • Möbel müssen passend für Maschine ausgelegt sein

Frontlader:

Die klassische und hierzulande beliebteste Art der Waschmaschine ist der Frontlader. Die Wäsche wird durch eine Öffnung an der Vorderseite der Maschine eingelegt, sodass die Geräteoberseite frei bleibt. Durch diese Bauart können weitere Geräte wie beispielsweise Wäschetrockner auf der Oberseite der Waschmaschine platziert werden. Dies ist ebenfalls bei beengten Wohnverhältnissen vorteilhaft.

Zahlreiche Hersteller bieten Frontlader in allen Preisklassen und mit verschiedensten Funktionsumfängen an. Moderne Geräte können sogar während des Waschvorgangs mit weiterer Wäsche befüllt werden, ohne dass dieser unterbrochen wird.

Vorteile:

  • Alle Preisklassen verfügbar
  • Praktisch durch frei nutzbare Maschinenoberseite
  • Unterbaufähig
  • Große Auswahl am Markt verfügbar

Nachteile:

  • Platz muss nach vorn frei bleiben, um Tür öffnen zu können

Toplader:

Die Gruppe der sogenannten Toplader weist einen wesentlichen Unterschied zu Frontladern auf: Die Maße sind nicht normiert, sodass Toplader zum Teil sehr schmal gebaut werden, um auch in der kleinsten Wohnung Platz finden zu können. Dazu kommt, dass sie nicht wie Frontlader von vorn befüllt werden, sondern von der Oberseite.

Soll kein Wäschetrockner auf der Oberseite der Waschmaschine aufgestellt werden, ist der Toplader eine gute Wahl, da der Platz zu den Seiten und nach vorn frei bleibt. Dies ermöglicht vor allem die Montage im Badezimmer, ohne dass zu viel Raum verloren geht.

Für Singlehaushalte bieten sich Mini-Toplader an. Sie stellen eine Unterkategorie der Toplader dar und sind nochmal etwas kleiner gehalten und für sehr geringe Wäschemengen ausgelegt. So können Wasser und Strom gespart werden.

Vorteile:

  • Bestens geeignet bei sehr beengten Platzverhältnissen
  • Platz nach vorn und zu den Seiten bleibt frei
  • Wäsche kann während des Betriebs nachgelegt werden

Nachteile:

  • Maße nicht normiert
  • Nicht unterbaufähig
  • Teurer als Frontlader
  • In der Regel höhere Reparaturkosten

Kaufkriterien für Waschmaschinen samt Checkliste

Ein Kaufkriterium bei der Anschaffung eines neuen Gerätes ist die Bauform und der Platzbedarf. Auch sollte das Fassungsvermögen der künftigen Waschmaschine zu beachten sein.

Ob sich ein Spezialprogramm lohnt und daher eine Mehr-Investition wert ist, sollte gut abgewogen werden. Ist die Waschmaschine nicht nutzerfreundlich, sind die zusätzlichen Funktionen nichts wert.

Checkliste:

  • Wie sind die Wohnraumgegebenheiten
  • Ist bereits eine separater Trockner im Haushalt vorhanden
  • Auf Abmessungen achten
  • Energieeffizienzklassen
  • Fassungsvermögen
  • Schleuderwirkung
  • Funktionalität des Gerätes
  • Spezialprogramme abwägen
  • Nutzerfreundlichkeit

Hersteller-Übersicht

Es gibt eine Vielzahl an Herstellern, die Waschmaschinen der genannten Typen anbieten. Die hierzulande beliebtesten Hersteller blicken häufig auf eine jahrzehntelange Firmengeschichte zurück und bieten ihren Kunden viele Erfahrungswerte und Knowhow. Hier sind einige der bekanntesten und am besten etablierten Hersteller aufgelistet.

AEG

Der deutsche Markenhersteller AEG bietet eine enorme Vielfalt an Waschautomaten an, sodass garantiert für jeden Haushalt ein passendes Gerät dabei ist. Ob Frontlader oder Toplader, kleines oder großes Fassungsvermögen – alles ist in verschiedenen Preisklassen vertreten.

Bauknecht

Die Geräte des traditionsreichen Unternehmens sind modern und überzeugen durch ihre Effizienz und Sparsamkeit. Außerdem sind Bauknecht-Geräte vergleichsweise günstig. Doch trotz des attraktiven Preis-Leistungsverhältnisses können die Maschinen qualitativ überzeugen.

Beko

Die Waschmaschinen der Herstellers Beko gehören zu den günstigsten am Markt. Obwohl Beko auf Marketing, wie es von Bosch, Siemens und Co. betrieben wird, verzichtet, konnte sich das Unternehmen durchsetzen und liefert gute Qualität. Somit steht Beko vor allem für ein besonders attraktives Preis-/ Leistungsverhältnis.

Miele

Unter den vielen Haushaltsgeräteherstellern gehört Miele garantiert zu den bekanntesten und renommiertesten auf dem Markt. Das deutsche Unternehmen wurde 1899 in Gütersloh gegründet und hat sich im Laufe der Zeit zu einem der führenden Anbieter im Segment der Haushaltsgeräte entwickelt. Dies ist nicht zuletzt auf die hervorragende Verarbeitungsqualität und Langlebigkeit der Produkte zurückzuführen

Die häufigsten Fragen und Antworten zu Waschmaschinen:

Welches Gerät ist für einen Singlehaushalt empfehlenswert?

Für Singlehaushalte und Haushalte, in denen generell wenig Wäsche anfällt, sind Mini-Toplader besonders interessant. Sie sind nicht nur platzsparend, sondern speziell auf geringe Wäschemengen ausgelegt und dementsprechend strom- und wassersparend.

Welche Waschmaschine macht bei sehr häufiger Nutzung am ehesten Sinn?

Bei hoher Beanspruchung spielen vor allem Energieeffizienz, Garantielaufzeit, Reparaturkosten sowie Kundenservice eine große Rolle. Diese Informationen sind Herstellerangaben und Testberichten zu entnehmen.

Welche Waschprogramme sollten vorhanden sein?

Abhängig vom individuellen Anspruch sollte darauf geachtet werden, was im Alltag am ehesten gewaschen wird (Koch-, Bunt-, Feinwäsche, etc.). Die grundlegenden Funktionen bringen heutzutage fast alle Maschinen mit.

Darauf sollten Sie bei Waschmaschinen achten

  1. Beachten Sie den durchschnittlichen Wasser- und Stromverbrauch der Maschine. Ein effizientes Modell erspart unnötige Kosten und schont zudem die Umwelt.
  2. Eine große Auswahl an Waschprogrammen ermöglicht, Wäsche schonend oder auch gründlich reinigen zu können. So bleibt die Kleidung lange wie neu.
  3. Stellen Sie sicher, dass ein Öko-Programm zur Verfügung steht, um beim Waschen einen wertvollen Beitrag für die Umwelt leisten zu können.
  4. Zur Entfernung von Tierhaaren bieten sich spezielle Funktionen an, mit denen viele Modelle mittlerweile ausgestattet sind.
  5. Achten Sie auf eine gute Schleuderleistung, damit die Wäsche optimal entfeuchtet wird.
  6. Auch die grundsätzliche Lautstärke des Modells sollte bedacht werden. Besonders im Mehrfamilienhaus kann ein lautstarker Schleudergang negativ auffallen. Mittlerweile sind auch sehr geräuscharme Maschinen erhältlich.
  7. Legen Sie Wert auf vielfältige Funktionen. Praktisch ist es zum Beispiel, die Maschine während des Betriebs öffnen zu können, um Wäsche nachzulegen, die vergessen wurde.
  8. Ein hoher Bedienkomfort und ein übersichtliches Bedienfeld erleichtern den Umgang mit der Waschmaschine erheblich.
  9. Abhängig von der Größe des Haushalts sollte ein Modell mit entsprechendem Fassungsvermögen (Trommelvolumen) gewählt werden.
  10. Eine wertige Verarbeitung garantiert, lange Freude an der Waschmaschine haben zu können.
  11. Achten Sie auf entsprechende Sicherheitsvorkehrungen, die Sie vor Wasserschäden schützen. Die meisten Modelle verfügen über eine Wasserstopp-Funktion. Ist dies nicht der Fall, mus diese zusätzlich erworben werden.
  12. Im Haushalt mit Kindern bietet sich zudem eine integrierte Kindersicherung an.

Fazit zum Waschmaschinen Test

Waschmaschinen-Test

Moderne Waschmaschinen warten mit einer Vielzahl an Funktionen und Programmen auf, die die Reinigung von Bekleidung und Wäsche erheblich erleichtern sollen. Viele Hersteller legen außerdem großen Wert auf einen effizienten Betrieb der Modelle, um Kosten und auch die Umweltbelastung reduzieren zu können. Eine hochwertige Maschine zeichnet sich allerdings natürlich ebenfalls durch innovative Sicherheitsmaßnahmen aus, um die Gefahr für Kinder oder auch vor Wasserschäden zu reduzieren.

Bei Käufern findet insbesondere die WA 7900 Waschmaschine von Gorenje großen Anklang, die hinsichtlich des sparsamen Umgangs mit Wasser und Energie überzeugt. Auch die Waschleistung ist beachtlich, wobei der Verbraucher zusätzlich von einer vielfältigen Programmauswahl profitieren kann.

Die Experten hingegen favorisieren die kompakte Beko Waschmaschine 15106 NE, welche sich optimal für den Gebrauch in einem kleinen Haushalt eignet und ebenfalls mit einer effizienten Arbeitsweise überzeugt. Auch hinsichtlich der Waschleistung sind natürlich keine Abstriche hinzunehmen.

Die Siemens 14E425 Waschmaschine ist mein persönlicher Favorit unter den hier vorgestellten Modellen. Hier sind es besonders die tollen Funktionen und die wirklich enorm umfangreiche Programmauswahl, die das Modell im Angebot hat. Die Nachlegefunktion finde ich sehr praktisch und natürlich spricht mich auch die sparsame und umweltbewusste Arbeitsweise des Modells an.